Startseite | Kontakt | Disclaimer

Aktion "Artenreiche Blumenwiese"

Auch die Pflege der Wiese unter den Bäumen ist für den "Lebensraum Streuobstwiese“ wichtig.

Durch Mäherpflege (noch besser wäre die Beweidung durch Schafe) oder Liegenlassen des Hochgras-Mulches entstehen verarmte Grasgesellschaften. Andererseits lassen sich durch eine naturnahe Bewirtschaftung - wie Heugewinnung, Abtransport des Mulches oder auch der extensiven Beweidung durch Schafe - viele unserer Wiesenblumen erhalten und sogar wieder fördern.

Das wollen wir unterstützen! So haben wir mit der Ernte 2006 das Teilprojekt „Artenreiche Blumenwiese“ ins Leben gerufen.
Außer den Pflegemaßnahmen müssen bei den Frühjahrskontrollen drei von acht Kennarten in ausreichender Zahl auf den Vertragsflächen zu sehen sein.

Bei erfogreicher Renaturierung bekommen unsere Bio-Obsterzeuger auf Antrag einen zusätzlichen Aufpreis von 2,- Euro/ Doppelzentner abgelieferten Obstes.

Die Kennarten sind:

  • Wiesen-Glockenblume (Campanula patula)
  • Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea)
  • Wiesen-Pippau (Crepis biennis)
  • Knautie (Knautia arvensis)
  • Margerite (Leucanthemum vulgare)
  • Zottiger Klappertopf (Rhinanthus alectorolophus)
  • Wiesen-Salbei (Salvia pratensis)
  • Wiesen-Bocksbart (Tragopogon pratensis)

weitere Informationen

können Sie hier als PDF-Dateien herunterladen:

Blühende Wiese................ [126 KB]